• Flamingos-Bild
  • Flamingos-Bild
  • Und wir drucken nicht nur Magenta!

Newsflash

Umwelterklärung #12

Umwelterklärung Nr.12_2019

Aus dem Editorial:
…in Deutschland haben wir einen weiteren Jahrhundertsommer innerhalb weniger Jahre hinter uns, getrübt allerdings durch sich häufende Horrormeldungen über den Verlust von Artenvielfalt auch hierzulande.

Weiter lesen…

Aktueller Gemeinwohlbericht mit Peer Group Zertifikat

Ulenspiegeldruck ist seit Mai 2016 ein zertifiziertes Gemeinwohl-Unternehmen.

Merkur: Ulenspiegel setzt auf Ökologie

Merkur: Punkten für Gemeinwohlbilanz

Partnerspiegel

  • Stephanie Roderer
  • Bioculture GmbH
  • Martin Kurz
  • Ursula Voss-Eiden
  • Birgit Zipfel
  • Tine Messerschmidt
  • Stephanie Roderer

    Seit fast zehn Jahren arbeiten wir mit Ulenspiegel Druck zusammen. Wir schätzen in dieser Zusammenarbeit nicht nur den hohen Qualitätsanspruch sondern auch die zuverlässige und partnerschaftliche Arbeit des Druckereiteams und ihren konsequenten und ganzheitlichen Anspruch. Wir nehmen Ulenspiegel als Team sehr engagierter Menschen wahr, die mit ihrer Arbeit und ihren Überzeugungen leben, im Dialog bleiben, ohne Scheu vor der Auseinandersetzung mit unbequemen Themen. Das ist besonders. Für die gemeinsame Produktion der „AWO Ansicht“ – dem Magazin des AWO Bundesverbandes – ist Ulenspiegels Wertehaltung wesentlich.
    Die AWO handelt hinsichtlich ihrer Grundsätze in sozialer, wirtschaftlicher, ökologischer und internationaler Verantwortung und hat sich für einen dauerhaft sorgsamen Umgang mit vorhandenen Ressourcen ausgesprochen. Dies gilt im verantwortungsvollen Umgang
    mit Rohstoffen genauso wie im Bewusstsein um ein respektvolles Miteinander. Ulenspiegel ist als Druckpartner dafür stets ein verbindliches Gegenüber.

    Stephanie Roderer,
    Roderer & Landsmann,
    Grafikdesignerinnen

  • Bioculture GmbH

    Als Designagentur für umweltbewusstes Marketing arbeiten wir besonders gerne mit ökologisch glaubwürdigen Partnern. An der Druckerei Ulenspiegel schätzen wir deren Kompetenz in umweltbewusster Druckproduktion, in Recycling-Papierqualitäten und ökologischen Druckfarben. Für uns und unsere Kunden ist es wichtig, dass die technische Ausstattung einer Druckerei auf einem sehr hohen ökologischen Niveau gehalten wird und ökologische Druckinnovationen in die Tat umgesetzt werden. Mit Ulenspiegel verbindet uns eine langjährige Partnerschaft, denn das Team überzeugt auf ganzer ökologischer Linie, weiß Rat, hält Wort, setzt sich für Qualität ein und findet immer eine Lösung. Wir sind froh, dass es die Umweltdruckerei Ulenspiegel gibt und sie mit gutem Vorbild vorangehen.

    Henriette Lorko und Robert Klosko,
    bioculture - umweltbewusstes marketing
    www.bioculture.de

  • Martin Kurz

    Seit fast zwanzig Jahren ist die EVANGELISCHE AKADEMIE TUTZING nun schon Kunde bei Ulenspiegel. Den Anfang dieser Beziehung habe ich noch gut im Gedächtnis. Meine Kollegin Frau Reitinger und ich hatten einen Termin bei Ulenspiegel vereinbart - und uns leider verspätet. Die Begrüßung durch den Geschäftsführer Guido Schmidt entsprach nicht gerade dem, was man gemeinhin als freundlichen Empfang bezeichnen kann.

    ‘Warum wir nicht Bescheid gegeben hätten, wenn wir schon später kämen, er hätte ja schließlich auch anderes zu tun als zu warten,’ waren seine ersten Worte. Ein Feuerkopf wie er im Buch steht - aber wenn die genauso engagiert arbeiten, wie er gerade auftritt, dann sind wir da gut aufgehoben, dachte ich bei mir. Das anschließende Gespräch verlief dann auch erwartungsgemäß sehr konstruktiv. Bis heute haben wir die Partnerschaft dank der unkomplizierten Zusammenarbeit nicht bereut. Ulenspiegel ist für uns in allen Belangen der richtige Partner - der Service stimmt, die Qualität ist exzellent. Meines Wissens gibt es keine vergleichbare Druckerei in der Region, die so konsequent nachhaltig arbeitet und deren Betriebsphilosophie so gut zu unserem eigenen ökologischen Leitbild passt.

    Martin Kurz,
    Verwaltungsleiter Evangelische Akademie Tutzing

  • Ursula Voss-Eiden

    Ulenspiegel Druck ist ein langjähriger Kunde von Kodak, der nicht erst seit es in der Druckbranche einen guten Klang hat eine konsequent umweltschonende, nachhaltige Produktion verfolgt. Gemäß dieser Maxime hat Ulenspiegel bereits vor sieben Jahren als einer der ersten Druckbetriebe in Deutschland die traditionellen Offsetdruckplatten mit nasschemischer Verarbeitung durch prozessfreie Kodak Druckplatten ersetzt. Bei dieser Technologie werden die Druckplatten nur noch in einem Plattenbelichter mit einem hoch auflösenden
    Thermolasersystem bebildert und lassen sich dann gleich in der Druckmaschine einspannen. Dadurch kann der gesamte Verbrauch an Chemie, Wasser und Energie eingespart werden, den die herkömmliche Druckformverarbeitung erfordert. Es fallen keine zu entsorgenden Altchemikalien mehr an. Außerdem werden einige aufwendige und für Mitarbeiter teils unangenehme Arbeitsschritte eliminiert, sodass sich auch die Arbeitsbedingungen verbessern. Als Pionieranwender haben Guido Schmidt und seine Kollegen die Entwicklung dieser umweltschonenden Druckplattenprodukte aktiv begleitet. Wie bei jeder neuen, innovativen Technologie traten im Praxiseinsatz manchmal unerwartete Schwierigkeiten auf, die jedoch im partnerschaftlichen, fairen Miteinander von Ulenspiegel Druck und den Experten unseres Hauses ausgeräumt werden konnten. Wir freuen uns, mit unseren prozessfreien Druckplatten einen Beitrag dazu leisten zu können, dass die Firma Ulenspiegel Druck ihre Umweltziele erreicht, ohne bezüglich Qualität und Wirtschaftlichkeit des Offsetdrucks Kompromisse eingehen zu müssen.

    Ursula Voss-Eiden,
    Marketing Manager,
    Graphic Communications
    Group D-A-CH, Kodak

  • Birgit Zipfel

    Umweltfreundlich drucken und keine Abstriche bei der Ästhetik machen müssen, geht das überhaupt? Nein, geht gar nicht. Dieser Anspruch führt direkt in die Katastrophe. Unsere sehnlichst erwartete, frisch aus der Druckerei gelieferte Erstausgabe des Magazins GRÜEN sah einfach nur fürchterlich aus. Der Titel in falschen Farben, das ganze Druckbild verwaschen und mit weißen Schlieren durchsetzt. Unsere Idee, eine hochwertige Anmutung durch die Verwendung gestrichenen Papiers zu erreichen und trotzdem Umweltpapier und ökologische Druckfarben zu nutzen, schien gescheitert.

    Zum Glück hat die Druckerei Ulenspiegel beim Neudruck gezeigt, dass beides eben doch zusammengeht. Alle sechs Ausgaben unseres grünen Mitgliedermagazins hat sie in höchster Qualität umweltfreundlich für uns gedruckt. Sonderwünsche, wie das Einheften von Sonderseiten in Brailleschrift, kein Problem. Wir hoffen, wir können unser Magazin nach dem Wahlkampf wieder aufleben lassen. Wer es dann druckt ist für uns keine Frage. Hochwertig und Nachhaltig - bei Ulenspiegel geht das eben zusammen.

    Birgit Zipfel,
    stellv. Geschäftsführerin
    BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN
    Landesverband Bayern

  • Tine Messerschmidt

    Seit Jahren begleitet und unterstützt uns das Team von Ulenspiegel schon beim Druck von Foldern, Flyern und Co.. Wir sind immer wieder begeistert von der konsequenten Umsetzung ihrer ökologischen Firmenphilosophie und wie sie diese in allen Prozessen weiterdenken und vorantreiben. Sie arbeiten nach höchsten Nachhaltigkeitsstandards und liefern dabei eine hervorragende Druckqualität. Als Tochter von Münchens größter Umweltorganisation ist es uns ein besonderes Anliegen, Partner zu finden, die für klimafreundliche und ökologische Produkte einstehen. Wir freuen uns mit Ulenspiegel eine verlässliche und zu 100 Prozent nachhaltige Druckerei gefunden zu haben!

    Tine Messerschmidt
    Pressesprecherin
    Green City Energy AG

Kontakt

Ulenspiegel Druck
GmbH & Co. KG i.L.

Birkenstraße 3
82346 Andechs
Tel.: 08157 / 99 75 9 – 0
Fax: 08157 / 99 75 9 - 22
mail[at]ulenspiegeldruck.debewerbung[at]ulenspiegeldruck.de

Social Media

Empfehlen Sie uns weiter:

  Xing 

  Twitter 

  Facebook